background
logotype
image1 image2 image3

 Der Heimatverein Lohmar hat eine lange Tradition und geht auf den 1976 gegründeten Heimat- und Kulturverein Lohmar zurück. 1988 wurde der Verein in Heimat- und Geschichtsverein Lohmar umbenannt; seit Februar 2022 führt der Verein die Bezeichnung Heimatverein Lohmar e. V.

„Heimat-Gemeinschaft-Verbundenheit“, dafür steht unser Verein und dies zeigt sich auch in unserem Vereinslogo. Wir möchten Jung und Alt einladen, Lohmar als Heimat (wieder) zu entdecken und gleichzeitig für die kommende Generation zu bewahren. Geschichte, Natur, Kultur und Traditionen der Stadt Lohmar spielen dabei eine wichtige Rolle.

Wir wollen nicht nur in der Vergangenheit verweilen, sondern zukünftig die Verantwortung und das Engagement für eine sich verändernde Heimat stärken, junge Menschen für ihre Stadt interessieren und das Gemeinschaftsleben fördern.

 

 Besuchen Sie uns auch auf:

 


 

 

Waldtag des HGV ein voller Erfolg

Bei perfektem Wetter nahmen rund 80 Personen am vergangenen Samstag am Waldtag des Heimatverein Lohmar e.V. teil. Von zwei unterschiedlichen Sammelstellen aus starteten die Teilnehmer zunächst mit einer kurzen Wanderung zum HGV-Pflanzgarten. Dort konnten insbesondere die jungen Familien die Entwicklung der von ihnen gepflanzten Bäume und Sträucher begutachten. Im Rahmen der Wanderung wurden dabei bereits erste Materialien für die Wald-Kunstprojekte gesammelt. Insgesamt standen fünf „Wald Kunstprojekte“ unterschiedlichster Art zur Auswahl.

Aus einfachen Dingen, die die Natur hergibt, wurden so Unikate erstellt, die im Wald verbleiben bzw. auch dem Verfall im Wald ausgesetzt sind. Viele der Teilnehmer waren selbst überrascht von ihrer Kreativität.

 Zusätzlich wurden kurze Führungen durch den HGV Baum-Pflanzgarten sowie eine von Förster Jörg Fillmann, vom Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft, geführte einstündige Wanderung durch den umliegenden Wald angeboten. Hierbei gab es viel Interessantes über einen geschädigten und einen gesunden Wald zu berichten.

 Abgerundet wurde die Veranstaltung nicht nur durch das gesellige Beisammensein während des Mittagsimbisses, sondern auch durch den Besuch unserer Bürgermeisterin Claudia Wieja sowie einiger Pressevertreter, die sich ausführlich bei den Naturschutzexperten informierten. Auch Rüdiger Ramme ließ es sich nicht nehmen, die Fortschritte des Baum Pflanzgartens zu begutachten.

 Das Fazit am Ende des Tages: Ein wunderschöner Tag mit einem abwechslungsreichen Programm, viel Spaß und jeder Menge kreativer Ideen geht zu Ende. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung im kommenden Jahr.

 Danke an alle Teilnehmer und Helfer, die diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben.

 

 

 

  

 


 

 

Hydraulik Spezialisten pflanzten Bäume

Eine teambildende Aktion im Naturschutz suchte der Hydraulik Spezialist, Firma Danfoss, früher Firma EATON, in der Nähe des Standortes Lohmar. Im Heimatverein Lohmar war schnell ein zuverlässiger Partner gefunden, mit Erfahrung im Naturschutz, und dem nötigen Know how und Equipment für eine Baumpflanzaktion. Am letzten Wochenende im März trafen sich einige Mitglieder des Danfoss Managements und einige Familienmitglieder am HGV Baum Pflanzgarten zur Teamarbeit. Nach kurzer Einweisung durch Mitglieder der Naturschutzgruppe des Heimatvereins Lohmar, wurde zunächst durch ein Team die Pflanzfläche mit zwei Freischneidern von Dornen und Grasbewuchs befreit. Ein weiteres Team stellte Drahtreusen gegen Wildverbiss her. Und ein Team pflanzte schließlich die jungen Setzlinge ein. Insgesamt wurden 250 Setzlinge bestehend aus Rotbuchen, Douglasien und Traubeneichen gepflanzt. Am Nachmittag blickten alle Team Mitglieder zurück auf eine gelungene Teamarbeit und tolle Aktion für den Umweltschutz.

 Der Heimatverein bedankt sich an dieser Stelle nochmals für eine großzügige Spende!

 

 

 

 

 


 

Geheimnisse der Aggerberge bei der Frühjahrswanderung

erkundet

 Am 27. März 2022 führte Wanderführer Hans Heinz Eimermacher über 30 Teilnehmer der HGV-Frühjahrswanderung über die Aggerberge. Dabei erfuhren die zwei- und vierbeinigen Wanderer auf der 2,5-stündigen Tour viel Wissenswertes aus der Heimat.

 Der Weg führte an der wild strömenden Agger vorbei, wo in den 1940er und 1950er Jahren der Badestrand von Lohmar war. Dann ging es in Richtung Altenrath zum Aufstieg auf den Scharfeberg. Die Information, dass die Aggerberge bewaldete Dünen sind, brachte viele der Teilnehmer zum Staunen. Auch der beim Durchwandern des Mischwaldes immer wieder einen freie Blick auf das Stadtgebiet von Lohmar begeisterte. Anschließend ging es auf dem Panoramaweg um den Ziegenberg. Dieser hat jedoch seinen Namen nicht von grasenden Ziegen („Jeeße“), sondern von der Bezeichnung „Geest“, welche auf ein trockenes Land mit Kieferbewuchs hinweist.

 Neben weiteren interessanten Informationen zur Geschichte der Stadt wurde auch so manches kleine Anekdötchen aus der Heimat erzählt. Die vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer zeigten, dass dies Alles zusammen die Tour zu einem besonderen Erlebnis machte.

 Schon im Vorfeld der Wanderung zeigte sich das große Interesse an dieser Veranstaltung des HGV Lohmar e.V. Die Wanderung war nach kurzer Zeit komplett ausgebucht; ein weiterer Termin ist in Planung. Die bereits bis zum Jahresende geplanten Veranstaltungen sind jederzeit auf der Homepage des HGV (www.hgv-lohmar.de/Aktuelles/Termine) einsehbar. Es lohnt sich, immer mal wieder einen Blick darauf zu werfen.

 

 

 Blick vom Ziegenberg Januar 1940 Richtung Kirchdorf

 

 

 Strandbad Lohmar 1935

 

Hinweistafel

 

 

 


 

 Friedlicher Frühlingsanfang im HGV-Baum-Pflanzgarten 2022

Die Ziffer „Drei“ steht an diesem Tag im Mittelpunkt der Aktion: Drei Generationen pflanzen im Rahmen von drei Aktionen drei verschiedene Baumarten.

Im Alter von zwei bis über 70 Jahren treffen sich an der Schutzhütte über 80 Personen um Traubeneichen, Rotbuchen und Douglasien zu pflanzen und diese mit einer Reuse gegen Wildverbiss zu schützen. Damit später jeder „seinen Baum“ in der Pflanzung wieder finden und pflegen kann, konnte in einer zweiten Aktion auf einem Alu-Schild der Name des Kindes oder der Familie eingeschlagen werden. Aufgrund der aktuellen Lage in der Welt wurde zusätzlich zur Pflanzaktion aus gesammelten Hölzern das Friedenszeichen vor der Schutzhütte ausgelegt. Abgerundet wurde der sonnige Tag, der allen eine willkommene Abwechslung war, mit einem kleinen Imbiss. Eine frisch zubereitete Grillwurst im Brötchen sowie Quarkbällchen waren nach getaner Arbeit neben einem erfrischenden Getränk der richtige Rahmen, um die Erlebnisse des Tages nochmals untereinander auszutauschen.

 

 

 

 

 


 

Heimatverein Lohmar e.V: Wanderung, „Wir lernen unsere Heimat kennen“

Bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein hat der Heimatverein Lohmar e.V. am 13. März 2022 unter dem Motto, „Wir lernen unsere Heimat kennen … Natur, Sehenswertes, Historisches“ die erste Wanderung durchgeführt. 38 Erwachsene, drei Kinder und ein Hund fanden sich ein, um mit dem Wanderführer Wolfgang Weber eine dreistündige Wanderung über einen 9 km langen Rundweg zu starten. Vom Park Lohmarhöhe ging es über den Ingerberg, das Algerter Feld, den Ort Algert, durchs Pferdsbachtal zurück nach Lohmar.

Neben Informationen zu historischen Orten wie dem Schwestern- und Kindererholungsheim Lohmarhöhe, „et Hubbels- on Duddebähnsche“, Ingerbergshof, „de Holl Jass“, den Philosophenweg, Wurm- und Arma Christie Kreuz, die Lohmarer Mühle und vieles mehr, gab es zusätzliche Informationen zum Klimawandel. Zudem wurde auf die durch den Klimawandel veränderte Landschaft, die Abholzung des Waldes, die Wiederaufforstung, und auf das veränderte Freizeitverhalten der Bevölkerung hingewiesen. Viele Wanderer waren erstaunt über die großflächigen - im Lohmarer Wald stattgefundenen - Abholzungsmaßnahmen, die neu entstandenen „Fernblicke“ und einige illegal entstandene „Downhill Mountainbike Trails!“, die leider eine massive Störung für die Natur bedeuten.

Unter dem Motto, “Wir lernen unsere Heimat kennen“ sind weitere, interessante Wanderungen an der Agger, in der Wahnerheide und im Staatsforst, auch „Königlichem“ genannt, geplant. Seien sie gespannt! Die Termine werden frühzeitig in der lokalen Presse bekanntgegeben.

Unter www.HGV-Lohmar.de finden sie aktuelle Informationen zu weiteren Veranstaltungen und Terminen des HGV.

 

 

 

 


 

Vor der Apfelernte kommt der Baumschnitt …

 Eine gute Apfelernte hängt von einem gesunden und gut geschnittenen Apfelbaum ab. Dazu benötigt man die Kenntnis über die Grundregeln des Obstbaumschnittes. Um sich dieses Fachwissen anzueignen, hat der Heimatverein Lohmar e.V. (HGV) in Zusammenarbeit mit Gartencenter Rammes Grünland zwei Obstbaum-Schnittkurse durchgeführt.

 Bei sonnigem, trockenem Wetter trafen sich 30 Teilnehmer, an je zwei Samstagen in zwei Kursen, auf einer Obstbaumplantage nahe Lohmarhohn. Zunächst wurden in einem theoretischen Block Kenntnisse über Schnittwerkzeug, „10 Goldene Schnittregeln“, Schnitttechniken und Obstbaumarten vermittelt. Die Kursteilnehmer erhielten Informationen zum Aufbau einer idealen Krone mit Mitteltrieb, Leitästen, Seitenästen, Fruchtästen und Fruchtholz. Anschließend übten die Teilnehmer an Demoästen das richtige Ansetzen der Schere hinter dem Knospentrieb. Auf einem „Materialtisch“ wurden Schnittwerkzeuge wie Sägen, Baumscheren und Fachbücher ausgestellt und erklärt.

Nach dem theoretischen Block ging es an die Apfelbaum-Halbstämme in einer kleinen Obstbaum Plantage. An einem Musterbaum wurde die „Kunst des Baumschnittes“ und Grundausrichtung einer Apfelbaumkrone demonstriert. Danach ging es in Kleingruppen unter fachlicher Begleitung von Gabi Aderneuer an den eigenständigen Baumschnitt.

Mit viel Spaß konnten die Grundlagen eines Obstbaumschnittes erworben und auch praktisch anzuwendet werden. Nach zwei Kurstagen waren an die 35 kleine Apfelbäume fachmännisch beschnitten. Ende Juni erfolgt nochmals ein „Nachkurs“ um das Ergebnis des Baumschnittes zu begutachten und einen kleinen Sommer-Pflegeschnitt durchzuführen.

Als nächstes Projekt des Heimatverein Lohmar erfolgt die Anlegung einer Obstbaum-Allee bzw. Streuobstwiese sowie im Herbst die Verwertung der Obsternte.

 Auf der Homepage des HGV (www.hgv-lohmar.de) stehen in der Rubrik „Aktuelles“ weitere Informationen über die jeweiligen Aktionen,Termine und Anmeldemöglichkeiten bereit.

 

 

 


 

 HGV Aktiv

Jeder sollte einen Baum pflanzen! Unter dieser Überschrift wurden mit 1.000 Bäume für Lohmar ein Projekt gestartet. Mittlerweile wurden innerhalb der letzten beiden Jahre inzwischen 4.000 Bäume von uns gepflanzt und mit einer Reuse versehen. Für die ersten 3.000 Pflanzen wird es nun Zeit für weitere Freischneidearbeiten. Am 26. Februar 2022 wollen wir dies mit vereinten Kräften bewältigen. Dabei soll auch der Blühstreifen mit weiteren Pflanzen ausgestattet werden. Statt „Kamelle“ soll am Karnevalssamstag ein großer Eimer mit Samen „geworfen“ werden.

Am 19.03.2022 bieten wir jungen Familien mit Kindern nochmals das Angebot, bei der Pflanzung von 250 Bäumen aktiv dabei zu sein. Jedes Kind kann hier seinen eigenen Baum pflanzen und diesen später immer wieder besuchen und sein Wachsen verfolgen.

Am 19.02.2022 werden wir alte Obstbäume, vorwiegend Apfelbäume schneiden. Unter fachkundiger Einführung werden wir zunächst Einiges über den Schnitt am Obstbaum erfahren und dann in die Praxis umsetzen. Dies ist der Start zu dem neuen Projekt „Streuobst“. Im Herbst soll dann gemeinsam mit jungen Familien geerntet und vor Ort Saft gepresst werden. Jeder kann dann reichlich Obst oder Saft für den eigenen Bedarf mit nach Hause nehmen. Voraussichtlich im November wollen wir weitere Obstsorten (Birne, Kirsche, Pflaume…) pflanzen und mit einem Pflegeschnitt zu einem gutem Wachstum verhelfen. Unser Ziel an diesem Tag wird es sein, etliche Bäume pflanzen. Anders als im Wald werden wir dabei auf etwa acht Jahre alte Bäume zugreifen, die bereits im Sommer 2023 die ersten Blüten tragen können. Dafür ist die Logistik etwas umfangreicher: Eine Pflanze mit Wurzelballen ist je nach Halbstamm oder Hochstamm bereits 3 bis 5 Meter hoch und hat einen Ballen von rund 50cm. Für die folgenden Jahre sind dann regelmäßige Pflegeschnitte mit Anleitung und natürlich auch wieder die gemeinsame Ernte und die Vermostung geplant.

Am Sonntag, 13. März 2022 planen wir eine Wanderung unter dem Motto" Wir lernen unsere Heimat kennen.". An diesem Tag wollen wir, ausgehend von der Straße zum Park Lohmarhöhe über den Ingerberg Richtung Algert wandern. Zurück gehts durchs Wiesenbachtal Richtung Lohmar. DerWanderer erfährt Einiges über historische Orte und über unsere schöne Natur.

Ein besonderes Event ist für Samstag, 14. Mai 2022 vorgesehen. An diesem Termin ist ein Waldtag in Planung.

Auch in diesem Jahr werden wir am 8. Oktober 2022 unsere rund 180 Nistkästen wieder in vielen Kleingruppen mit etwa 80 Kindern und Erwachsenen säubern und dabei etwas über die Bewohner erfahren. Wir hoffen wieder auf so manche Überraschung in den Nistkästen.

Zum Abschluss des Jahres hoffen wir dann auf einen regen Besuch unseres Standes auf dem Lohmarer Weihnachtsmarkt am zweiten Adventwochenende.

Für nahezu alle genannten Termine sind noch wenige Plätze frei. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail (event(at)hgv-lohmar.de) an. Und das Schönste bei diesen Terminen: Die meisten Aktionen enden mit einem Imbiss und bieten damit ausreichend Zeit zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen. Wir freuen uns auf viele, neue Gesichter.

Neben den genannten Terminen gibt es zahlreiche Angebote der Traktorfreunde im HGV zur gemeinsamen Ausfahrt und einem mehrtägigen Camp. Die Naturschutzgruppe hat den Bau von weiteren Insektenhotels und Ruhebänken ebenso im Kalender stehen, wie das beliebte Boßeln oder den Maibaum, die Bankpflege, die Pflanzbeete am HGV Haus, ...

Natürlich sollen zum Advent auch wieder die Lohmarer Heimatblätter erscheinen und das Heimatarchiv Heimat Lohmar wird mit weiteren Beiträgen gefüllt. Zudem möchten wir uns als Heimatverein auch sehr zügig der Entwicklung unserer Stadt und damit verstärkt unserer Heimat widmen. Ein spannendes Thema mit viel Gestaltungsraum!

Alle Termine können sich aus den bekannten Gründen ändern! Für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Schutzverordnungen.

Weitere interessante Aktionen sind in Vorbereitung. Die Termine und weitergehende Informationen finden Sie auf unserer Homepage in Kürze unter „Aktuelles“. Es lohnt sich, immer mal wieder einen Blick darauf zu werfen.

 


 

 Lohmarer Heimatblätter – November 2021, Heft 35

 Traditionell gibt der Heimatverein HGV Lohmar e.V. kurz vor Weihnachten das aktuelle Jahrgangsbuch der Lohmarer Heimatblätter heraus. So auch in diesem Jahr.

32 Artikel spannen einen interessanten Bogen von der Vergangenheit bis in die Neuzeit. Erfahren Sie mehr über die 900jährige Geschichte von Wahlscheid oder machen Sie eine Zeitreise in das Birk vor 150 Jahren. Lernen Sie das Baumpflanzteam des HGV‘s kennen und lassen Sie sich inspirieren, selbst etwas für den Naturschutz unserer Region zu tun. Informieren Sie sich über die trotz der Pandemie durchgeführten Veranstaltungen und laufenden Projekte.

In dem 124 Seiten starken Buch finden Sie ein breites Spektrum an beeindruckenden Informationen, Themen und Geschichten rund um das Stadtgebiet Lohmar.

 

Erhältlich ist das Werk für 12,00 Euro beim Verein selbst sowie über die Buchhandlung LesArt, Hauptstraße 73 in Lohmar.